Dr. Abdulla Mohamed Bengarid
Dr. Abdulla Mohamed Bengarid
Dr. Abdulla Mohamed Bengarid

Dr. Abdulla Mohamed Bengarid

Facharzt für Chirurgie

Herr Bengarid beendete 1996 sein Studium für Medizin und Chirurgie an der Alarab medical University in Benghazi, Libyen und vollzog dann ein praktisches Jahr an den Universitätskliniken in Benghazi. Von 1998 bis 2000 war er Assistenzarzt in der Chirurgie des Ibn-Sina-Hospital Al-Tahadi-Universität in Sirte-Libyen.

Von 2001 bis 2006 machte er seine Facharztausbildungen am St.-Josefkrankenhaus Freiburg im Breisgau. Seine Ausbildugsinhalte umfassten die Viszeralchirurgie unter der Leitung von Prof. Dr. med. R. Salm und Unfallchirurgie unter Prof. Dr. med. W. Schlickewei. Am Universitätsklinikum Freiburg und unter der Leitung von Prof. Dr. med. Hopt machte er seine Facharztausbildung in Notfall- und Intensivmedizin.

Von Februar 2007 war er eineinhalb Jahre Oberarzt der Allgemeinchirurgie des Ibn-Sina Krankenhaus Universitätsklinikum Al-tahidi-Sirte in Lybien und Nachdem er folgend für ein Jahr erneut die Oberarztstelle in Lybien antrat, war er im Rahmen einer Weiterbildung in der Viszeralchirurgie bis 2012 als Facharzt in der Chirurgie des Martin-Luther Krankenhauses in Bochum-Wattenscheid tätig.
Anschließend war Herr Bengarid fünf Jahre Funktionsoberarzt in der viszeralchirurgischen Abteilung des St-Elisabeth Krankenhauses in Iserlohn.

Nachdem er für kurze Zeit Facharzt in der allgemeinchirurgischen und viszeralchirurgischen Abteilung im Brüderkrankenhaus in Paderborn war, ist er seit Januar 2020 in der OGP als Arzt tätig.